Kontakt-Formular   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Menü

Startseite > Aktuelles

Aktuelles

Sportlerehrung 2024 des Skiverbandes Sachsen

Der Radeburger Pepe Lindner (9m) war dieses Jahr als einziger unserer Sportler unter den Ausgezeichneten. Für die Ehrung qualifiziert hat er sich durch seinen großartigen Doppelsieg bei den Landesjugendspielen 2024 im Januar in Oberwiesenthal. Wir gratulieren!

 
Fotos: [1][2] M. Fischer [3] Skiverband Sachsen

Biathlon: Stadionbiathlon (Schmiedeberg, 15.6.2024)

Alles anders dieses Jahr: Wir sind wieder mit einem richtigen Team am Start, sieben Sportlerinnen und Sportler haben sich auf den Weg gemacht, den einzigen Lauf-Biathlonwettbewerb des Sommers zu absolvieren. Und es regnet in Strömen, zumindest beim Anschießen. Dann hat das Wetter ein einsehen und sorgt für gute Bedingungen.

Silber für Lisa Barthel (13w) und Bronze für Marline Rasch (10w) sind ein deutlicher Hinweis, dass bei den Biathleten weiter gut trainiert wird. Für Lisa könnte dies schon die Eintrittskarte zum Deutschen Schülercup sein, der im Herbst startet.

Aber auch die anderen Ergebnisse können sich sehen lassen: Paula Kannis (9w), die noch nicht schießt, schließt den Laufwettbewerb auf Platz 2 ab und wird insgesamt Fünfte. Lara Pump wird Sechste in der 11w, Emil Kannis und Louis Hentschel (beide 11m) beenden das Rennen auf den Plätzen 9 und 19, Laura Menzel (13w) kommt auf Platz Elf.

Großer Sommer-Kehraus (7. Juni 2024)

Mittlerweile eine gute Tradition im Verein: Der "Sommer-Kehraus". Alles muss raus, alles wird geputzt und kontrolliert, das Außengelände auf Schießstand, Laufstrecke und Nachwuchs-Rollerbahn wird in Schuss gebracht. Zum Abschluss gibt es dann Leckeres vom Grill. Ein großes Dankeschön an alle Helfer!

 
   

Rollski: Trebsener Langstreckenlauf (2. Juni 2024)

Nach gerade einmal 7 Tagen Pause ging es schon wieder in Richtung Leipzig. Diesmal stand der alljährliche Lange Rollskilauf in Trebsen auf dem Programm. Der Wetterbericht versprach nichts Gutes und verkündete viel Regen. Das Wetter wollte sich aber nicht so recht an die Prognose halten und schickt unsere Starter bei Sonnenschein und frühsommerlichen Temperaturen ins Rennen. Lediglich eine leichte Brise Wind lies den einen oder die andere bei Gegenwind am Berg etwas mehr kämpfen.

Als jüngster Starter im kompletten Feld läuft Jonathan Ziska über 3km zu seinem ersten Sieg. Rafael Adler lässt wie immer nichts anbrennen und holt sich über die 6km den Sieg in seiner Altersklasse. Seine Schwester Ann-Elen tut es ihm gleich und gewinnt ihr Rennen über 12km in der AK12w. Marline Rasch, die ebenfalls eine komplette 6km Runde absolvieren muss, kommt in ihrer AK als Erste ins Ziel. Pepe Linder liefert sich bis kurz vor dem Ziel ein spannendes Duell um Platz 1 und muss sich am Ende um nur eine Rollskispitze geschlagen mit Platz 2 begnügen. Raphael Ziska, der mit Pepe in der AK 11m startet, kommt auf Platz 6 ins Ziel. Emil Seifert kommt in der AK12m auf Platz 3 ins Ziel.

Lisa Barthel lässt sich auch von den mit ihr startenden Schülerinnen in der AK14-15w nicht beeindrucken. Sie setzt sich bereits kurz dem Start an die Sitze ihrer Startergruppe und steht am Ende in ihrer AK 13w auf dem obersten Podestplatz und darf sich über die schnellste Zeit aller Schülerinnen über die 12km Strecke freuen. Laura Menzel, die mit Lisa startete läuft auf einen sehr guten 3. Platz. Linus Reichelt muss in Ermangelung von weiteren Startern in seiner Altersklasse zur Motivation gegen seine Bestzeit aus dem letzten Jahr laufen. Diese unterbietet er um 1 Minute und wird damit auch Streckenschnellster über die 12km. Greta Damaschke läuft noch leicht angeschlagen auf Platz 2 bei den Schülerinnen 15w. Lena Barthel und Mira Schaaf laufen nach 24km gemeinsam über die Zielgerade. Für Lena bedeutet dies den 1. Platz bei der Jugend 16w, für Mira einen Platz auf dem Podest bei der Jugend 17/18w.

Bei den älteren Sportlern geht bereits von Anfang an im Feld die Post ab. Uli Damaschke beendet sein Rennen nach 24km bei den Junioren auf Platz 3. Rosa Zimare, präsentiert sich in Topform und siegt bei den Damen 21. Frans Daubitz profitiert von einem Fehler beim Rundenzähler seines Konkurrenten und absolviert unter allen Startern die 30km am schnellsten und läuft bei den Herren 21 auf den 1. Platz. Mike Richter kommt nur knapp nach ihm ins Ziel und belegt bei den Herren 41 Platz 1. Franziska Zimare gewinnt ihr Rennen bei den Damen 51. Spannend macht es Hagen Zimare, der sich in einem fulminanten Sprint auf der Zielgerade den 1. Platz bei den Herren 61 sichert.

Neben den vielen Podestplätzen wir uns ebenso über die fünf von sieben Pokalen für die Streckenschnellsten, welche unsere Sportler in diesem Jahr wieder mit nach Dresden nehmen dürfen. (DR)

Weitere Meldungen

Generalprobe für die Jüngsten, aufregender erster Wettkampf für manche neuen Sportler im Team, gefürchteter Schlussanstieg für die erfahrenen Hasen und wie gewohnt schönes warmes Wetter. Positiv abgerundet durch den neuen Parkplatz direkt an der Strecke war der Ausflug nach Störmthal wieder eine Reise wert.

Auch sportlich lief es rund. Edwin Bänder und Jonathan Ziska aus der AK8, die eigentlich noch nicht einmal zu Schule gehen, kämpfen sich über die knapp 3km lange Strecke zu den Plätzen 2 und 3. Rafael Adler hat schon etwas mehr Übung und gewinnt souverän in der AK9. Alena Bänder testet nach nur vier Wochen Training die 5,4km der AK10w und nimmt wertvolle Erfahrungen für das weitere Training mit. Der Sieg geht an Marline Rasch. Die AK11 sieht ebenfalls unsere Sportler vorn - Pepe Lindner und Lara Pump gewinnen mit großem Vorsprung. Der Sieg in der 12w geht an Ann-Elen Adler, während Emil Seifert sich bei den Jungs über Platz 3 freut.

Auch bei den Älteren geht die Erfolgsserie weiter: Platz 1 bis 3 bei dem Mädchen-13 für Lisa Barthel, Ashley Badura und Laura Menzel. Ein Sieg für Linus Reichelt (15m), der sich mangels Konkurrenz mit den älteren Sportlern messen musste. Platz 1 und 2 für Lena Barthel und Magdalena Drechsler (16w), Siege für Leonard Pump, Carsten Pump, Hagen und Franziska Zimare.

Weitere Ergebnisse: Raphael Ziska (5./11m), Mira Schaaf (4./17/18w), Uli Damaschke (5./Jun), Paule Stiehler (5./D21), Mike Richter (2./H41), Niko Menzel (2./H51), Joachim Pospisil (5./H61).

Der Eilenburger "NeonSKÖ" wurde in diesem Jahr zum dritten Mal ausgetragen und war bisher nicht in unserem Fokus. Vielleicht auch, weil der April-Termin ungewöhnlich früh ist. Um so besser für unseren Nachwuchs, der letzten Winter nicht gerade mit Schnee und schon garnicht mit guten Trainingsbedingungen in Radeburg verwöhnt wurde. Also reisten wir mit einem Team von 16 Sportlern nach Eilenburg.

Die Ergebnisse stehen für sich, auch wenn sie zu diesem frühen Zeitpunkt natürlich noch keine Aussagen zum weiteren Saisonablauf zulassen. Ihre Rennen gewannen: Rafael Adler (9/10m), Marline Rasch (9/10w), Pepe Lindner (11/12m), Ann-Elen Adler (11/12w), Lisa Barthel (13/14w), Linus Reichelt (15/16m), Magdalena Drechsler (15/16w), Mira Schaaf (17w) und Mike Richter (H Ü30). Zweite wurden Paula Kannis (9/10w), Luis Hentschel (11/12m), Ashley Badura (13/14w) und Lena Barthel (15/16w). Weitere Ergebnisse: Emil Kannis 4. (11/12m), Emil Seifert 7. (11/12m) und Laura Menzel 4. (13/14w).


Sieger unter sich.

Zusätzlich zum eigentlichen Rollskirennen stand auch eine Inliner-Staffel auf dem Programm. Diese wurde auch gleich noch mitgenommen. In der Besetzung Marline Rasch, Magdalena Drechsler und Linus Reichelt konnte die Staffel "Klotzsche 1" auf der zweiten Runde alles klar machen und gewann vor den "Schildkrötenkriegern". Klotzsche 2 (Rafael Adler, Ann-Elen Adler, Lena Barthel) wurden 7., Klotzsche 3 (Paula Kannis, Laura Menzel und Mike Richter) kamen als 11. von insgesamt 16 Staffeln ins Ziel.

Traditionell ist der Radeburger Zille-Lauf einer der wenigen Laufwettkämpfe, an denen unsere Sportler teilnehmen. Auch in diesem Jahr waren wieder Einige am Start.

Marline Rasch wurde 3. (U10w), Lisa Barthel kam auf Platz 4 (U14w), Lena Barthel wurde Neunte (U16w). Bei den Jungs lief Onno Damaschke auf Platz 2 (U10m), ebenso Arne Schäfer (M20). Mike Richter beendete das Rennen auf Platz 13 (M45).

 
weiter zu:
Chronik

Sie haben Interesse an älteren Meldungen? Werfen Sie einen Blick in unser Archiv!

Sport im Bild

Unsere Fotogalerien vermitteln Eindrücke vom Wettkampfgeschehen beim Ski-Nachwuchs.

Datenschutzhinweis

Gemäß Art. 2 Abs. 1 EU-DSGVO kann das Anfertigen, Speichern und Veröffentlichen von Fotos eine Verarbeitung personenbezogener Daten darstellen. Gemäß ErwG. 18 unterliegen die hier veröffentlichten Fotos jedoch nicht den Bestimmungen der EU-DSGVO, da insbesondere kein Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit besteht.

Fotos von Wettkämpfen und Trainingseinheiten dokumentieren öffentliche Veranstaltungen, zu denen prinzipiell alle Personen Zutritt haben, so dass die Veröffentlichung von Fotos grundsätzlich durch §23 KunstUrhG gedeckt ist. Darüber hinaus ist die Veröffentlichung von Fotos unserer Mitglieder in Trainingslagern oder bei anderen Veranstaltungen nach §22 KunstUrhG zulässig durch die Anerkennung der "Richtlinie der Abteilung Biathlon/Ski/Rollski" im Zuge des Vereinsbeitritts.

Gern können Sie an uns heran treten und eine Anonymisierung einzelner Einträge oder Fotos wünschen, sofern es sich bei der Nennung / Abbildung um Sie selbst oder um Familienangehörige handelt, für die Sie das Sorgerecht haben. 

Bitte nutzen Sie dazu das Kontaktformular oder die Angaben, die im Impressum hinterlegt sind.

Mehr Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten auf unserer Website entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Seitenanfang