preloadingpreloadingpreloadingpreloadingpreloading

Skiroller

Skating

Zum Skating verwendet man Rollski mit Achsabstand von 530 bis 610 mm, zwei bis vier Räder pro Holm, Stöcke der Länge Körpergröße * 0,9 und Skatingschuhe passend zur Bindung. Der Unterschied zwischen Wettkampfroller und Trainingsroller ist die Breite-, Größe der Räder und die Wahl des Belags PU oder Gummi mit verschieden Rollwiderständen, sowie die Wahl des Chassis aus (Aluminium, Carbon, Composite). (Quelle: Wikipedia)

Training

Für das Training werden in unserem Verein hauptsächlich Skiroller von Marwe eingesetzt, die mit ihrem flexiblen Composite-Holm und den langsamen Gummirädern ein sehr skiähnliches Verhalten nachbilden. Alle Rollski verfügen über Bindungen nach dem Salomon SNS-Standard.

Wartung Marwe Skate 610XC

Bebilderte Wartungsanleitung für Marwe Skate 610XC (Jens Holzbecher - SG Klotzsche Ski)

 Bebilderte Wartungsanleitung für Marwe Skate 610XC (Jens Holzbecher - SG Klotzsche Ski) Foto: Marwe

Wettkampf

Wettkampf-Roller sind mit härteren und damit schnelleren PUR-Rollen ausgestattet. Verwendet werden Holme aus Aluminium bzw. Carbon in zwei Bauweisen: Als gerader Holm oder als Holm mit abgeschrägter Radaufhängung.

Die abgeschrägte Radaufhängung erlaubt den Einsatz von Rollen mit großem Durchmesser bei einem niedrigen Schwerpunkt und damit geringer Kippneigung. Praktisch auf schnellen Fahrten, aber mitunter ungünstig in Kurven oder bei Bodenunebenheiten. Alternativ lässt sich ein niedriger Schwerpunkt auch mit kleineren Rädern an einem geraden Holm erreichen.

Wettkampf-Roller Skate, abgeschrägter Holm (Foto: SG Klotzsche)


Wettkampf-Roller Skate, gerader Holm (Foto: SG Klotzsche) 

Wettkampf-Roller Skate, gerader Holm, kleine Räder (Foto: SG Klotzsche)

 

Klassik

Für die klassische Technik werden Rollski mit Achsabstand von 700 mm und zwei bzw. drei Rädern verwendet. Die Stöcke sollten etwa die Länge Körpergröße * 0,85 (schulterhoch) haben. Man kann einen normalen Langlaufschuh benutzen. Der Walzenroller hat zwei Räder mit einer Breite von bis zu 70 mm. Der Dreirad-Roller hat vorne ein Rad und hinten zwei Räder. Für den Abstoß müssen die Räder mindestens einer Achse eine Rücklaufsperre aufweisen. Es werden Räder bis zu einem Durchmesser von 100 mm gefahren. (Quelle: Wikipedia)

Training

Für das Training werden in unserem Verein hauptsächlich zweirädrige Skiroller von Marwe eingesetzt, die mit ihrem flexiblen Composite-Holm ein sehr skiähnliches Verhalten nachbilden. Um die beim Bergauf-Lauf entstehenden Kräfte besser aufnehmen zu können, sind in der Regel beide Achsen mit einer Rücklaufsperre versehen. Alle Rollski verfügen über Bindungen nach dem Salomon SNS-Standard.

Wartung Marwe Classic 700XC

Bebilderte Wartungsanleitung für Marwe Classic 700XC (Jens Holzbecher - SG Klotzsche Ski)

Bebilderte Wartungsanleitung für Marwe Classic 700XC (Jens Holzbecher - SG Klotzsche Ski) Foto: Marwe

 


Fotos: Christel Rickhoff (CC-BY-SA-3.0DE)

Allgemeine Pflegehinweise

  • Insbesondere Roller mit Composite-Holm sollten nach einem Training auf feuchtem Untergrund immer trocken gewischt werden.
  • Regelmäßig den linken und rechten Roller tauschen, damit die Räder gleichmäßig abgefahren werden